Donnerstag, Juni 07, 2007

Norden! Speziell für Antje!

Ja, selbst die Himmelsrichtungen sind relativ: für die Widderin am Alpenrand bin ICH am Niederrhein schon ein Nordlicht, während ich selbst das natürlich ganz anders sehe!

Zwanzig Jahre lang bin ich mit meinen Eltern bis zu dreimal in einem Jahr an die Ostsee gefahren, Sommer, das war für mich hier!

Den Norddeutschen sagt man ja allgemein nach, sie seien ein wenig unterkühlt. Ich jedenfalls schätze Menschen, die nicht gleich "Bussi, Bussi!" auf mich zukommen und alles ja "soo toll!" finden.

In all' den Jahren bin ich jedenfalls nach und nach warm geworden mit diesem Menschenschlag, kann sogar behaupten, die Familiengeschichten der Einheimischen kennengelernt zu haben, fast so gut wie zu Hause.

Doch, die Gegend empfinde ich noch immer als eine Art zweite Heimat. Leckeres Bier haben die auch und frischer Fisch, anständig zubereitet, ist unschlagbar!

Kaum, dass ein Jahr vergeht, in dem ich nicht wenigstens einmal "oben" ;) war, mal allein, mal mit meinem Mann und unsern Kindern!

Mein Vater allerdings, in dem festen Glauben, seine Tankstelle funktioniere nicht mal eine Woche ohne ihn, hat immer nur das Wochenende mit uns am Strand verbracht. Da kamen Kilometer zusammen... für ihn war das ein Sport, für den er heute allerdings gar keine Zeit mehr zu haben scheint, OstseeURLAUB findet inzwischen gar nicht mehr statt.

Dafür haben wir uns aus der Rückfahrt früher immer noch einen schönen Ausflugstag gemacht und viel Gegend zwischen uns und der Ostsee kennengelernt.

Ich bin inzwischen nicht mehr sosehr auf einen bestimmten Küstenabschnitt festgelegt, aber wenn ich Ostsee rieche, habe ich die Welt im Glas... :D

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach, das ist ja mal nett!!! Speziell für mich. Ich musste/durfte als Kind auch immer Urlaub an der Ostsee machen. In Neukirchen in der Nähe von Flensburg. Schön, dass Du die nordische Unterkühltheit zu schätzen weißt. Hat sich aber in den letzten Jahren auch etwas geändert und die "Bussi-Bussi-Kultur" setzt sich zunehmend durch.. Die Welt im Glas habe ich, wenn ich, ganz Lokalpatriotin, die Elbe rieche. Aber da ich ja auch hin und wieder die Stad verlasse, ist es bei mir inzwischen die Nordsee. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Menschen dort noch unterkühlter sind und ich es wirklich genieße, wenn sich ein Gespräch auif's Wesentliche beschränkt :-).
In Sachen Niederrhein muss ich erstmal recherchieren, vielleicht war ich da auch schon und kann mich gerade einfach nicht erinnern.
Bis demnächst, herzliche Grüße, Antje

kvinna hat gesagt…

"Der Niederrheiner an sich - weiß nix, kann aber alles erklären". Wenn du magst, googel' mal zu "Hanns Dieter Hüsch", das ist zumindest amüsant.

kvinna hat gesagt…

In Wikipedia lese ich gerade entsetzt, dass meine Geburtsstadt Duisburg dem Niederrhein zugerechnet wird! Das lehne ich ab! Und zwar im Kopf und im Bauch! :)
Duisburg ist für mich sowas von Pott...obwohl es da auch Ländliches, Dörfliches gibt...trotzdem!