Mittwoch, September 12, 2007

Lilith!

DAS ist mal ein Thema für mich: da haben offenbar die guten Kirchenväter mal wieder klammheimlich 'was unter den Tisch fallen lassen! In dieses Thema werde ich mich jetzt mal genüsslich hineingraben. Dabei hilft mir hoffentlich das hier! Trotzdem werde ich mir irgendwann auch mal "Das Eva-Prinzip" zu Gemüte führen, denn: "Sprich' nicht über den Brunnen, aus dem du nicht getrunken hast!"

Kommentare:

Stela hat gesagt…

Hi Kvinna,ich wünsch dir alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag heut.
Ich hoffe,dein Liebster ist nochmal
aufgestanden und hat anständig mit dir gefeiert!!!
Liebe Grüße,Stela

kvinna hat gesagt…

Stela, danke für die Glückwünsche! :)

Stephanie hat gesagt…

Liebe Kvinna, auch von mir noch herzliche Glückwünsche.
Ich würde gern schreiben: ich sei gewährt mir die Bitte, in eurem Bunde die Dritte - aber ich konnte irgendwie nicht ganz rekonstruieren, ob dein Geburtstag nun auf den 10., 11., oder 12 fällt.
Na, Hauptsache er war schön!
Meiner übrigens auch, mit reichlich Enkelkindern und dem süßen Babymädchen Isolde (12 Wochen).
Noch kurz ein paar Sätze zu Eva, der missverstandenen „Zweitgattin“ von Adam“. Ich beziehe mich hier auf einen Kommentar von deinem vorigen Beitrag.
Im Alten Testament war an Eva gar nichts toll. Je nach Auslegung war, die, als Gehilfin des Mannes geschaffene Eva, ein durchtriebenes Luder, das den armen Mann verführte oder ein naives Dummchen, das sich vom Teufel in Gestalt der Schlange verlocken ließ. Als unschuldig und rein wurde den Frauen dann, Jahrhunderte später, Maria, „die reine und keusche Mutter des Herrn“ präsentiert
Die, die Erbsünde verursachende, Evafigur diente in der Bibel in erster Linie dazu, die Frau auf einen Platz zu verweisen, der von den alttestamentarischen Männern in einem Atemzug mit Sklaven und Vieh genannt wurde.
Sich Lilith zu nähern ist auch heute noch für uns Frauen eine gute Ahninnen - Forschung.
Beste Grüße Stephanie

kvinna hat gesagt…

Es ist der Zwölfte. :)

Das mit Eva war mir hinterher klargeworden, ich hatte eigentlich tatsächlich Maria gemeint.

Die wird ja allgemein bei bei den Katholen so hoch gehalten, dass keiner 'drankommt.

Danke für die Glückwünsche!

Ursel hat gesagt…

..und ist doch im Grunde die Göttinnenfigur :)

LG Ursel