Sonntag, September 30, 2007

Wenn eine eine Reise tut...


...jo, nun bin ich wieder daheim. Nach exakt sieben Tagen Tölz. Ich bin noch dabei, alles einsinken zu lassen.


Habe Sam getroffen und Ingrid auch. Das nasse Wetter hat mich eigentlich gar nicht groß beeinträchtigt. Manches Vorurteil über Bayern bzw. über DIE Bayern fand ich bestätigt :) , aber der Isarwinkel hat mich wirklich tief beeindruckt.

Nun bin ich wieder zu Hause und muss die Ärmel hochkrempeln; in vielerlei Hinsicht. Ja. Mal sehen, was kommt, was wird. Einige Entschlüsse habe ich jedenfalls gefasst.

Ach ja, am Dienstag hab' ich mich in Schale geworfen und bin mit der BOB (der bayrischen Oberlandbahn) nach München 'reingefahren, ein teurer Ausflug, weil ich aufgeschickst schlecht durch den strömenden Regen von A nach B kam und mir schließlich entnervt Taxen nahm, erst zur Barerstraße, zu Luisas Lesung, und dann zurück zum Bahnhof. Uff. Aber das wusste ich ja vorher, dass München ein teures Pflaster ist, hehe.

Tja, was soll ich sagen? Vor Jahren sah ich völlig ahnungslos Luisa in einem Interview zu ihrem damals neuen Buch "Die Magie des Ankommens" und wollte sofort mehr wissen über diese Frau und was sie sagte.

Das Buch war eine Bereicherung. Kaufte mir später noch "Auf Katzenpfoten zur Nirwanarolle" und "Das Gras wachsen hören" und kam dann auch ins Internet. Dann kam in Luisas Tagebuch der Hinweis auf Ingrid und so kam ich dann in die Blogwelt, vielleicht schrub ich das auch schon mal? Mir ist so.

Jedenfalls hat Luisa mir einen wichtigen Impuls gegeben - auf immer Danke dafür! -, aber ich habe dann kapiert, worum es geht und denken kann ich selber. Daher klebe ich nicht an ihren Lippen. Erschreckender Weise scheinen das aber ein paar der Frauen zu tun, die zu ihren Lesungen gehen. Na ja, das ist nicht meins.

Kommentare:

der Gauzibauz hat gesagt…

GENAU! Drum hab ich kalte Füsse gekriegt. Oktoberfest + sowieso teures Pflaster, das war mir zu vielle :)

Freut mich, dass es dir gefallen hat

Ursel hat gesagt…

aaah, sooo,
DA warst Du,
ja, das ist ja nett !!!
SUPER !
Das ist bestimmt schön, sich mal persönlich zu treffen.
Mir ging's mit dem Bloggen genau wie Dir, aber ohne Frau Francia je selbst getroffen zu haben. Bin über ihre Bücher auch in ihr Tagebuch in's Netz gekommen und hab' dort von Ingrid gelesen. Konnte nicht kommentieren und hab' mir eigentlich nur deshalb auch so'n Blog gebastelt ;)

Danke auch für Deine Mail. Ich antworte Dir die Tage noch.
Herzlich

Ursel

P.S.; Ich hab' Bad Tölz mit Bad Reichenhall verwechselt, weil ich gestern bei Anuja auf einen Salzblog aus Bad Reichenhall gestossen bin mit wunderschönen Bildern !

Sam hat gesagt…

Auf das Mondfoto war ich richtig neugierig!
Das andere Bild sieht aus als wärs in der Marktstrasse (beim Wirtshaus, an dem wir am ersten Abend gegessen haben)
Ich hab mir zuerst gedacht, wann und wen hast Du denn daaa geknipst, ich kann mich gar nicht erinnern, bis ich das als Ingrid- Foto erkannte.

So ähneln sich die "Innenstädte"!

Fröhliches Impulse auswerten noch!

Sam hat gesagt…

Ehm, sind die Bergfotos geraten?

Stela hat gesagt…

Hi Kvinna,
das ist ja megacool! Du machst hier einfach so, wovon ich schon seit langem träume: die Frauen tatsächlich
besuchen, die ich im Internet kennengelernt habe...wie sagt Ingrid:
sie verknüpft die virtuelle Ebene mit der rationalen oder so...seher gut,wann schaust du mal bei auf der schwäbischen Alb vorbei???
Liebe Grüsse,Stela

kvinna hat gesagt…

@Gauzi: Nuja, ich hatte mir das Geld für den Urlaub ja auch zum Geburtstag schenken lassen. Aber Tölz ging eigentlich, 55 Euronen für Übernachtung mit Frühstück in WIRKLICH schnuckeligen Räumlichkeiten, das ging, da hab' ich schon teurer und schlechter gewohnt :) In München hätt' das Gleiche wahrscheinlich viermal soviel gekostet...

@Ursel: Tölz hatte auch mal mit Salz zu tun, wenn ich mich nicht irre, die Isar war ein wichtiger Handelsweg, per Floß. Ich habe die Auszeit und die Begegnung wirklich genossen :)

@Sam: Du wirst lachen, die Atmosphäre in Deggendorf war durchaus vergleichbar. Bloß war da kein großer Fluss nahebei. Ja, die Bilder sind gut geworden. Ich tät' sie schicken :)

@Stela: Ich sag' mal so: Ich mach' jedes Jahr im Herbst Urlaub, wenn's irgend geht. Das ist mir sehr wichtig. Wie gesagt, das Geld wünsch' ich mir zum Geburtstag, die Zeit schenkt mir mein Mann, indem er Urlaub nimmt für die Kinder. Und Bayern fehlte mir noch auf meiner persönlichen Landkarte. So schwierig war das nicht für mich, aber mein Leben sieht ja auch wahrscheinlich völlig anders aus als deins. Und Schwaben, naja, kann ja noch kommen. Ich guck' mir ganz gern Deutschland an, entscheide aber aus dem Bauch.

kvinna hat gesagt…

Ich hatte ja eigentlich überlegt, mal nach Dresden zu fahren, wegen der wieder aufgebauten Kirche und überhaupt.

Aber Tölz war der richtige Ort zur richtigen Zeit. :)

Übrigens hörte ich Schwärmereien von andern Hotelgästen, die Pinakothek, das deutsche Museum - da skrupelte es mich kurz: wo ich doch schon mal da wäre, müsste ich doch eigentlich Kultur treiben...

Und dann ging ich über Kies und Geröll die Isar 'rauf und 'runter, mit Sam den Berg hinauf (he, fast 900 Höhenmeter in zweieinviertel Stunden!!!) und hab' mich so aufgehoben gefühlt, so sehr am goldrichtigen Platz, dass es mir doch mal die Freudentränen in die Augen trieb...

IrisH hat gesagt…

So ein Kurzurlaub ist immer toll,hast Dich auch bestimmt erholt. Und ich freue mich auch von Dir wieder was zu lesen.