Sonntag, Oktober 07, 2007

Urlaubsimpressionen- überarbeitete Version!

Irgendwas ist mit diesem Post; mir wird er nie ganz angezeigt und da er auch sachliche Unrichtigkeiten enthält, räume ich mal auf:
Oben die Isar im Mittagssonnenschein von der Tölzer Brücke aus flussaufwärts fotografiert; farblich hat's was karibisches, oder? Unten ein Bild, dass ich in Lenggries aufgenommen habe
und das IST der Brauneck mit der gut sichtbaren, jedoch von mir nicht bestiegenen Demmelspitze. SO!

Das Zimmer war wirklich gemütlich. Da das Hotel von 1906 und seither immer im Besitz derselben Familie ist, liegt die Vermutung nahe, dass das hier noch die Originalmöblierung von damals ist - ganz glaube ich das aber nicht! Denn die Einrichtung verströmt Antikcharme, nicht den Geschmack von altem Zeug, das acht- und lieblos stehen gelassen wurde. Und marode und wurmstichig mit schiefen, schlecht schließenden Türen und Schubladen ist mir soooviel tausendmal lieber als neu, gelackt und geschmeidig! Es war einfach ein richtiges Zuhause. Und das braucht Frau in der Fremde - schon! (Und das Bad ist ziemlich sicher aus den Achtzigern des vorigen Jahrhunderts :)


Aussicht vom Balkon:


Isar am Abend, von der Brücke aus flußabwärts fotografiert:




Tölz by night!


So, und auf dem unteren Bild sieht man das altehrwürdige Metzgersbräu, wie Sam folgerichtig kommentiert hat - und offenbar habe ich ihr nicht gescheit zugehört. Das Ding ist nicht zu verkaufen! Bemerkenswert ausserdem der Kirchturm - das ist NATÜRLICH nicht der einzige in Tölz und in meiner ersten Nacht hat mich das mehrmalige nächtliche Läuten jedes Mal geweckt. Ab der zweiten Nacht war die Information abgespeichert und ich kann's nicht anders sagen, ich schlief TATSÄCHLICH göttlich in Bad Tölz ;)

Das Wetter war nur am Sonntag, dem Tag meiner Ankunft und dem darauffolgenden Montag, dem Tag der Brauneckbesteigung so sommerlich-vollmondig ;)
Aber ich hatte die richtigen Klamotten eingepackt und daher machte mir die Feuchtigkeit von oben nicht wirklich etwas aus....

Kommentare:

Sam hat gesagt…

Hi Kvinna,

das war nicht mit dem Rücken zum Brauneck, sondern direkt davor, mit dem Rücken zur alten Mulistation, wo wir zu Abend gegessen haben. Die Formation da ist die Demmelspitz, die hamma beim Aufstieg versehentlich ausgelassen :)

Dass das altehrwürdige Metzgerbräu verkauft werden soll ist mir völlig neu! Aber diese seeehr alten Gebäude habens in sich - Du darfst nichts dran verändern, oft sind die Keller marode, feucht und ewig tief (Teile von Tölz sind bis zu fünfstöckig unterkellert, Brauereibedingt, der Metzgerbräu war auch eine) die Wände krumm und für jedes neue Fenster brauchst einen wirklich fähigen Schreiner und Glaser, da keins dem andern gleicht, dito die Türen etc.

kvinna hat gesagt…

Weia, dacht' ich doch, dass ich das Bild vertauscht hab. Die Spitze ist ja auch sehr charakteristisch, eigentlich :)

Ich will keine Gerüchte über Immobilienverkäufe in die Welt setzen. Da hab' ich dann wohl beim Metzgerbräum was falsch in den Hals gekriegt :/

Früher stand in Tölz anscheinend ein Brauhaus neben dem andern, so viele ...bräu!

Das mit der Unterkellerung finde ich allerdings interessant - na ja, und Altbauten, zumal sooo alte - da machste eine Sache fertig und dahinter tun sich dann fünf neue auf...100 Jahre wie bei unserm Haus reichen da schon :)