Dienstag, Juni 10, 2008

Touché! ;) -Editiert-

Ich hätte bei Stela nicht in dieser Art und Weise zum Thema "Unfälle" kommentieren sollen! Fällt ganz klar in die Kategorie "Beschrei' es nicht!"

Gestern ließ ich mein Auto mit Tochter 'drin "nur mal kurz" vor einem Laden stehen, ging ins Geschäft und sah wie ich mich umdrehte, meinen großen, dicken lila Bus führerlos und rückwärts über den Parkplatz in Richtung Fahrradhäuschen rollen. Ich raste hin, riss die Tür auf und stellte den Automatikwahlhebel auf "P" - was ich zuvor versäumt hatte!

Leider zu spät.

Obwohl es dort wenig bis gar kein Gefälle hat und die herrenlose Fahrt höchstens über fünf Meter ging, krachte der Wagen mit solcher Wucht gegen ein an der Schmalseite der Überdachung geparktes Fahrrad, dass der Korb auf dem Gepäckträger regelrecht zerknüllt wurde.

Wenn da jemand gestanden hätte!

Der hätte das tonnenschwere Gefährt gar nicht gehört, auch nix entgegenzusetzen gehabt und sicher ein paar Knochenbrüche erlitten. So war der schlimmste Schaden mein völlig aufgelöstes Kind, das hilflos weinend im Auto saß...

Nach der dicken Katsche am Kunststoff der Stoßstange zu urteilen, die wohl vom Fahrradpedal herrührt, muss die Kraft gewaltig gewesen sein, möglicherweise ist der Schaden am Fahrrad größer - und es ist neu.

Aber letztlich ist es nur ein Fahrrad und das Einzige, das mir meine Erleichterung trübt, ist der Ärger, den mir diese Geschichte so oder so einbringt!

Wirklich, das mit den "zwanzig Jahren" hätte ich nicht schreiben sollen bei Stela. ;)

Edit: Mein Papa hat mir das sehr nachhaltig eingeimpft, das mit der depressiven Angststarre bei gravierenderen Missgeschicken. Das ist mir diesmal schon nach Ablauf eines Vormittages aufgegangen, ätsch, ich hatte es schnell überwunden! Damit weiß ich jetzt auch, wofür diese blöde Geschichte gut war und das versetzte mich schnell in die Lage, eine angemessene Portion LmaA zwischen mich und die zwar an der Oberfläche freundliche, jedoch in Wahrheit etwas penetrante Eigentümerin des Fahrrades zu packen. Ich hab' im Fahrradladen die Reparaturrechnung bezahlt und das war's. Es war zwar etwas mehr kaputt als der Fahrradkorb, aber die Schmerzgrenze wurde nicht berührt, preislich. Alle sind zufrieden und fertig! :)))

Kommentare:

Sam hat gesagt…

Nimms wies ist - ich würd sagen: Glück gehabt!

gegen Ende der Woche gibts nochmal eine wunderbare
Unfall/Ausfall/Störungskonstellation

Bin gspannt, was da wieder alles los ist. Langweilig wirds nicht :)

Stela hat gesagt…

Oh je,du Arme *TRÖST* !
Ich find auch, du hast Glück gehabt.
Es macht keinen Sinn,sich zu überlegen, was noch alles hätte passieren können -wenn gar nix passiert, überlegen wir uns das ja auch nicht!
In Zukunft wirst du jedenfalls IMMER darauf achten,dass der Hebel auf P steht und ich werde beim rückwärtsfahren des Jeeps IMMER hinten raus gucken UND in beide Spiegel-auch sonst werden wir uns
noch vorsichtiger und gewissenhafter mit diesen gefährlichen Geräten bewegen und wer weiß,was dadurch alles NICHT passiert!
Lass den Kopf nicht hängen,
alles Liebe, Stela