Samstag, Dezember 27, 2008

Beleidigte Leberwurst...




Gelegentlich kommt es vor, dass ich in die Gesichter meiner Kinder spreche: "Einer von euch kann mal eben zum Briefkasten gehen!" und dies hat EINHUNDERTPROZENTIG zur Folge, dass meine Jüngste "Ich! Ich! Ich!"-schreiend zum Schlüsselbrett sowie anschließend nach draußen stürzt.

Vor einigen Tagen machte ich den "Fehler", mich direkt an sie zu wenden: "Geh' doch bitte mal zum Briefkasten!" was ein beleidigt-empörtes "Mann, Mama! Wieso immer ich?" zur Folge hatte. Völlig geduldfrei erklärte ich: "Du schreist doch sonst immer los, wenn's um den Briefkasten geht! Also geh' einfach, Punkt!" Grummelnd leistete sie tatsächlich der Aufforderung Folge.

Von einigen anderen Tätigkeiten abgelenkt, achtete ich dann eine ganze Weile nach dem Briefkastengang nicht auf sie. Irgendwann sehr viel später fand ich sie mitten im Wohnzimmer auf dem Boden sitzend, die Wolldecke komplett auf ihr, ein vorwurfsvolles Gespenst.

Die Decke lüpfend, fragte ich ebenso freundlich wie ratlos nach dem Grund?

Tränenverzerrtes, völlig verzweifeltes Gesicht: "...weil du gesagt hast, dass ich IMMER zum Briefkasten will..." (...)

Nur eines ist völlig sicher bei so einem Verhalten: Wie ich's auch immer mache - es ist garantiert verkehrt! Ich empfinde das generell als sehr anstrengend und manchmal, aber nur manchmal, bin ich das einfach nur leid und sonst gar nix.

Kommentare:

Kingsizefairy hat gesagt…

*wuaaaaaaaaah*

wo hast du das Bild denn her?

Und was die Kinder angeht in dem Fall... ignorieren.
Dann geht sie vorerst eben nicht zum Briefkasten.
Und wenn sie dann protestiert, würde ich sie auf diesen Vorfall hinweisen und ihr erklären, dass sie damit doch sehr klar zu verstehen gegeben hat, dass das Briefkastenleeren wohl nicht ihre bevorzugte Aufgabe ist.

Sie könne gerne wieder den Kasten leeren, aber nur solange, wie sie aufhört, eine derartige Showeinlage hinzulegen. Du bist nicht willens und bereit, dir soetwas länger anzutun.

Punkt und Schluss.

Liebe Kvinna, ich wünsche dir für 2009 ein persönliches LMAA Tierchen, dass dir von Zeit zu Zeit ein wenig Hornhaut über deine Gefühle legt. Lass dich von den Kids doch nicht so provozieren und runterziehen.
Du bist der Chef, nicht die Kinder. Und wenn du es nicht allen recht machen kann, was auch unmöglich ist, dann mach es dir recht :-)

Liebe Grüße

Sylke hat gesagt…

Kinder können manchmal wirklich seeehr anstrengen...ich wünsch dir fürs neue Jahr ganz viel Kraft, kvinna und jede Menge schöne Erlebnisse!
Komm gut rein,
Sylke

kvinna hat gesagt…

Ihr Lieben!

Das Bild habe ich selbst geschossen, im Flur auf dem Fußboden. Die Plüschfigur besitze ich schon lange und überlege just, ob ich sie nicht als Wanderpokal an die jeweils beileidigtste Nase innerhalb der Familie verleihen soll.

Im Ernst! Es zieht mich nicht wirklich 'runter. Nur manchmal bin ich's einfach müde.

Dieses Beispiel habe ich gewählt, weil es ein kleines Highlight ist, über das ich eigentlich lächeln muss: Es zeigt, wie völlig kryptisch die Botschaften sind, die ich hier manchmal empfange.

Jedenfalls für mich ;D

Euch allen ebenfalls einen guten Rosch ha-Schana :)))

Stela hat gesagt…

Hi Kvinna,es ist wie das in der falschen Reihenfolge gemischte und damit ungenießbar gewordene Apfelsaftschorle mit dem meine Kinder mich zum Wahnsinn getrieben haben-manchmal.
Manchmal versuchte ich es aber auch zu verstehen,kein Mensch konnte mir dabei weiterhelfen zu entschlüsseln ,was in so einem Kinderkopf in dem Moment vorgeht,denn die Verzweiflung oder Empörung ist ja echt!!!
Liebe Grüsse und ein GUTES NEUES JAHR wünscht Stela

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Kvinna!
Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute im Neuen Jahr!
Liebe Grüße
Grey Owl