Montag, Dezember 01, 2008

Montagmorgen...Resümee

Die Sonne scheint. Ich bin ausgeschlafen aufgewacht, was ich die ganze letzte Woche nicht ein einziges Mal von mir behaupten konnte. Das Wochenende war lückenfrei programmiert, jedenfalls im Verhältnis zu meinem deutlich reduzierten Tempo. Doch, das ist mal ein wunderschöner Montagmorgen.

Der Rest vom Fest... jo, keine Langeweile heute früh. Aber schön war's - die Prinzessin fand nach langer Zeit die Muße, mich zu besuchen. Tja, sie ist umgezogen, sie hat wieder geheiratet und seit fast zwei Jahren geht sie wieder Vollzeit arbeiten. Letzteres allein macht's schon schwieriger, mit mir Hausfrau eine gemeinsame Mußestunde zu verbringen, ist halt' so. Es gibt Freundschaften, denen macht so etwas nichts aus. Bei jeder Begegnung wird da wieder angeknüpft, wo's das letzte Mal abgesetzt wurde. Und es gibt Freundschaften, die durch so etwas allmählich ausklingen.

Oh, und das hier ist schon gar nicht mehr wahr. Das hat ca. 36 Stunden gehalten und war in allen Lokalblättern. Traditionell Chaos in allen Straßen, 50 Verkehrsunfälle im Umkreis, meistenteils Blechschäden. Aktuell bin ich froh, wenn's mal ein bisschen Frost gibt in der Nacht.



Achje, und die Gartenstühle sollte ich doch langsam mal 'reinstellen. Der Kirschbaum trug ein anderes Weiß als im April...


Petersilienhochzeit hatten wir, der Grejazi und ich. Hat keiner gemerkt. Zwölfeinhalb Jahre sind zwar der halbe Weg zur Silberhochzeit, richtig Tradition ist deren Feier aber mehr in Norddeutschland. Am Niederrhein wird's nur hie und da gefeiert. Vorsichtshalber hatte ich aber trotzdem einen Petersilienstrauß im Haus. Es sind nämlich die Gäste, die für die feste und flüssige Verpflegung sorgen und wenn keine Petersilie im Haus ist, muss das Brautpaar zahlen...



Zum Trost noch ein paar Herbstfarben, von ein- und demselben Baum zur selben Zeit. Ich bin mir noch nicht sicher, ob das ein Ahorn ist. Wenn ja, dann ein ganz ausgefallener...







Tja, ich hab' zwar kleine Hände - Handschuhgröße 7 - aber dieses Platanenblatt ist trotzdem imposant gewesen.



Und so schön ist mitunter der Niederrhein... dem ich hiermit noch einmal ausdrücklich meine Liebe erkläre.







Kommentare:

Sam hat gesagt…

Alles Gute wünsch ich Euch beiden!

Was die Petersilie mit dieser Anzahl an Ehejahren zu tun hat, darüber muss ich mal brüten.

kvinna hat gesagt…

Danke, Sam!

Ja, und das mit den Hochzeitstagen ist schon kurios, Rosenhochzeit nach 10 Jahren und die ganzen Juwelen und Edelmetalle, das versteh' ich schon irgendwie.

Aber hölzerne, papierene oder baumwollene Hochzeit? Ochsenhochzeit?

Die Liste in unserem Familienstammbuch scheint ziemlich ausführlich zu sein und wirft zwei, drei Fragezeichen auf...

rike hat gesagt…

petersilie. scheint ein ganz besonderes kraut zu sein. wenn es denn für zwölfeinhalb jahre ehe stehen darf. aufrecht. schnellwüchsig. nicht exotisch. aber doch sehr schmackhaft.

und: kein schnee? und unfälle wegen der paar flocken?
hier: wieder neuschnee. eisige kälte. sonnenstrahlen.
kinderwinter.

dir alles liebe!
wünscht rike.

kvinna hat gesagt…

Petersilie keimt sehr schlecht, fällt mir dazu ein... aber wenn die Saat dann aufgeht,ist sie schlecht kleinzukriegen. Was auch immer.

Rike, wenn wir hier im Spätherbst eine Tüte Mehl auf der Kreuzung ausschütten täten, finge es gleich an zu krachen. Wie gesagt, das scheint Tradition zu sein: sobald sich auf dem Asphalt etwas Weißes niederlässt, werden die Leute panisch... hinzu kommt, das manche spät, andere gar nicht, Winterreifen 'draufziehen. Unsere Winter sind vergleichsweise grün und nass, Temperaturen unter Null eher die Ausnahme.

Inzwischen leben ja schon stabile Sittichpopulationen
frei im "warmen Rheintal".

Stela hat gesagt…

Hi kvinna,
ich gratuliere euch beiden auch und wünsch euch von Herzen alles Gute!
Ich kenn so wenig gute, langwährende Beziehungen in meinem Umfeld und freue mich für JedeN!
Liebe Grüsse ,Stela