Mittwoch, Januar 26, 2011

Was mich gerade anspringt...

Vor über dreißig Jahren, im Kinderkleiderladen.
Meine Mutter:"Möchtest du lieber den blauen oder den roten Pullover haben?"
Ich:"Lieber den Roten!"
Meine Mutter:"Ach, nimm' mal den Blauen!"

Kommentare:

Sati hat gesagt…

So isses oft ... und das prägt. Hier eine andere Version, überdie ich mich kürzlich freute:
Eines Abends ging die ganze Familie zum Esse aus. Die Speisekarten wurden herumgereicht, auch zur achtjährige Molly. Die Erwachsenen unterhielten sich, Molly saß unbeachtet dabei. Der Kellner, der die Bestellungen aufnahm, wandte sich zuletzt an Molly: "Und was möchtest Du?" "Ein Hot-Dog und ein Soda" sagte sie. "Nein" meinte ihre Großmutter, "sie bekommt das Brathühnchen mit Karotten und Kartoffelpürree." "Und zum Trinken Milch" fiel ihr Vater ein.
"Möchtest du dein Hot-Dog mit Ketchup oder Senf?" fragte der Kellner im Weggehen. Die Eltern stutzten.
"Mit Ketchup!" rief sie. Dann wandte sie sich an ihre Familie und meinte: "Wißt ihr was? Er hält mich für wirklich!"

Ursel hat gesagt…

KLASSE KELLNER :))

Melli hat gesagt…

Ha! Mir ging es mit den Farben mal (fast) genau andersherum -vor Jahren durfte ich mir im Krankenhaus die Farbe meiner Krücken, Verzeihung, Gehhilfen aussuchen. Zur Auswahl standen Blau oder kreischend Pink. Ich wollte Blau und bekam das Pink.

Hätte ich mal so einen "Kellner" gehabt... die anschließende Zeit in der Schule wäre so viel einfacher gewesen.

Alles Charakterbildend, gell?

kvinna hat gesagt…

Ja, Melli, da gebe ich dir Recht - zu wissen, dass mich solche Dinge zu genau der gemacht haben, die ich heute bin, versöhnt mich gelegentlich. Denn ich bin ganz gerne ich.