Donnerstag, Mai 09, 2013

Erschütternd einfach...

...lässt sich eigentlich diese Frage beantworten, die Suchende, Gefunden-Habende, Gottvolle, Gottlose, Atheisten und Frömmler so gerne stellen.

Diese Frage, die mich immer so geärgert hat, weil ich das Gefühl hatte, sie sei ganz leicht zu beantworten, ohne, dass ich wirklich draufkam, wie.

"Wenn es einen Gott gibt, wie kann er all' dieses Leid zulassen?"

Ganz anders nämlich, als schlicht zu sagen: "Na, weil dieses ganze Leid geschieht, ist doch klar, dass es ihn nicht geben kann, diesen Gott!"

Viel einfacher:

Wir haben einen freien Willen, sind keine Marionetten (was ja wohl auch grässlich wäre!).

Und deshalb haben wir sie - die volle Verantwortung.

Ohne aber die volle Macht über die Folgen unseres Handelns zu haben.

DAS ist der wahre Knackpunkt.

1 Kommentar:

356 Tage hat gesagt…

Es gibt halt das Böse. Denn diese armen Menschen in den Textilfabriken in Bangladesh - die hatten keinen Einfluss auf ihr Schicksal. Und wir Billigeinkäufer sind mit dran schuld.