Mittwoch, Oktober 23, 2013

Ich bin umgezogen...

Nach über 20 Jahren Beziehung habe ich mich getrennt vom Vater meiner Kinder. Ich bin aus einem 200-Quadratmeter-Einfamilienhaus mit Garten in ein 20-Parteien-Haus gezogen. Die Wohnung hat 62 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Ebenen und einen schönen Südwestbalkon.
 
Vom fünften Stockwerk aus ist die Aussicht phänomenal und Gewitter haben Kinoqualität. Der Bau stammt von 1962, ist noch nicht saniert und hat seinen ganz eigenen Charme - die eine oder andere Herausforderung ans Improvisationstalent inklusive.
 
Meine Tochter ist mit mir umgezogen, die Jungs sind bei Papa geblieben.
 
Nach 15 Jahren Dasein als Hausfrau und Mutter arbeite ich nun in einem Altenpflegeheim als Hauswirtschaftskraft und Bezugsperson.
 
Und es geht mir nicht schlecht. Schließlich habe ich alle diese Wendungen vorgenommen, damit es mir besser geht. So viel Neues - wie soll ich dem mit Worten gerecht werden?

Kommentare:

ingrid waldviertelleben hat gesagt…

toi, toi, toi für deinen neustart.
befreien ist immer gut.
liebgrüße
ingrid

kvinna hat gesagt…

Danke Dir!

Kingsizefairy hat gesagt…

Ich wünsch dir alles Gute. Ich weiß, wie schwer sowas sein kann, aber auch wie befreiend.

Falls du mal so ein Jucken an den Schulterblättern hast, nicht erschrecken, das sind dann nur die Flügel, die dir wieder wachsen XXX