Samstag, Februar 22, 2014

Es ist...

...ein Prozess, eine Wohnung einzurichten.

Die Funktionalität vervollständigt sich allmählich in einem meinen finanziellen Mitteln angepassten Tempo.

Und es ist gut, so, wie es ist.

Nebenher spiele ich mit dem Erscheinungsbild, der Anmutung.

Dabei registriere ich einige Wahrheiten über mich.

Klare Farben, kein Mustergeschwurbel - das trägt bei zu meinem Wohlbefinden.

Licht, Helligkeit, freie Flächen, freie Wände: Eine Herausforderung, wenn kleine Räume zweckvoll eingerichtet werden sollen und gleichzeitig verhindert werden MUSS, dass sie vollgestopft aussehen.

Es macht mir Freude und ist hie und da eine sehr schöne Herausforderung.

Nun diese Sache: überrascht stelle ich fest, dass dieses eine Bild zum Beispiel mit seinen Farben per-fekt zur Couch und ihrem Tisch passt. Wie dafür gemacht.

Und entscheide dann, dass es genau deshalb an einer anderen Wand hängen wird.

Klar: Gefälliges mag ich nicht!





1 Kommentar:

allemeineleidenschaften hat gesagt…

eine Wohnung einzurichten macht unglaublich Spaß! Ich könnte das jedes Jahr tun, lächel :)

Ein lieber Wochenendgruß,
Suse