Freitag, September 25, 2015

... sich immer zweimal?!

Ein langer Arbeitstag liegt hinter mir. Ich bin zufrieden, aber mein Kopf ist ü-ber-voll. Ich nehm' mir 'ne Auszeit mit einer Saftschorle nebst Datteln im Speckmantel in meinem Lieblingslokal in der Innenstadt. Habe ich mir heute verdient, wirklich.

Nachdem ein paar Besorgungen erledigt sind, trage ich mein Kopfweh zum Auto und will heimfahren. Auf der Ausfallstraße halte ich an einer Fußgängerampel und mir torkelt ein Mann vor das Auto. Wie er seinen Weg fortsetzt, sieht gefährlich aus. Ich bringe mein Auto um die Ecke, greife mein Handy und folge ihm zu Fuß.

Bevor er wieder auf die Fahrbahn schwankt, spreche ich ihn an und nehme ihn am Arm. Er will eigentlich zur Drogenberatung, sagt er. Kein Weg aber, den ich zu Fuß mit ihm zurücklegen kann. 

Als ich ihn dazu bewege, sich auf die Stufen vor einem Haus zu setzen, schläft er ein. Aus seiner Jacke guckt eine leere Bierflasche. Sein Mund ist voller Essen, das er wohl zu schlucken vergaß. 

Ein Mann ist aus einem Haus gegenüber zu mir gekommen. Nett, dass ich nicht allein auf den Streifenwagen warten muss.

Wie ich mir den im Sitzen friedlich schlafenden Trunkenbold so ansehe, dämmert mir, dass ich ihm schon begegnet bin: Flashback ...

Keine Kommentare: