Mittwoch, Mai 20, 2009

Meeeeeeer!

Hier ist Grejazi zur Kur.

Die Bilder habe ich gemacht.

Am ersten Maiwochenende bin ich nämlich mit den Kindern hingefahren.


Wir haben in Kappeln an der Schlei in einer Jugendherberge gewohnt; nein, nicht an dieser Treppe - die fand ich nur so bemerkenswert. Diesmal haben wir aber eine Ferienwohnung in Damp selbst. Kostet dasselbe wie in der Jugendherberge die Übernachtungen mit Frühstück und spart die tägliche Fahrerei zwischen Kappeln und Kurort. Möglicherweise haben wir sogar Glück und Meerblick ;)


Ein wunderschöner Ort, eine ganz eigene Gegend im Vergleich
zur Lübecker Bucht, die ich ja nun kenne, seit ich noch in Windeln lag.



Das oben ist in Schleimünde (eine Pommesbude mit Anlegesteg ist das, mehr nicht!).
Da bin ich von Kappeln aus mit einem Ausflugsdampfer hingefahren mit den Kindern,
als Grejazi Anwendungen hatte.
Gelernt habe ich jetzt, dass die Schlei kein Fluß ist, sondern sowas wie eine Förde. Dass das Wasser nicht fließt, ist mir dann auch aufgefallen. Am Ende der letzten Eiszeit war da mal eine Abflußrinne für Gletscherschmelzwasser (Förden entstehen streng genommen durch das riesige Geschiebe, das die Gletscher mitführen), später ist diese dann "voll Ostsee gelaufen"; aus den umgebenden Auen läuft noch Süßwasser dazu und diese Mischung heißt Brackwasser - obwohl sie keinesfalls faulig oder sonstwie übel ist, eben nur einfach kein Trinkwasser wegen des Salzgehaltes.

Das ist bei Damp; sieht traumpfadig aus, oder?

Das hier braucht keine schmückenden Worte!
Morgen in aller Frühe werd' ich wieder die Kinder ins Auto packen und die knapp sechshundert Kilometer fahren, um meinen Liebsten zu sehen. Am Mittwoch nach diesem langen Himmelfahrtswochenende (wie passend: Vatertag!) kommt Grejazi heim.
Dann war er vier Wochen weg.

Montag, Mai 11, 2009

Zwischenruf...

...vom "viel-zu-tief-ins-Grüner-Veltliner-Glas"-gucken: was für ein Hochzeitstag! Heißes Ohr vom Telefonieren mit dem kurenden Grejazi. Dreizehn Jahre! Ha! Noch zehn Tage bis zum Himmelfahrt-Wochenende an der Ostsee. Ich will MEEEEER! (Und "Fisch!" will ich auch!!)

...´tschuldigung!

Mittwoch, Mai 06, 2009

Wundreport...

Neee, Bilder von meinem Finger werd' ich hier keine zeigen. Die Reaktionen der Leute auf meine Erklärungen - NATÜRLICH werde ich von einer bestimmten Sorte Leuten ;) gefragt, ob ich mir beim Nasebohren den Finger gebrochen hätte - münden meist in ein "Hör' bloß auf, ich krieg' Gänsehaut!", begleitet von einem scharfen "Sssssss!" mit zusammengezogenem Gesicht.
Also, zeigen is' nich'!
Aber es tut nicht mehr weh, auch nicht beim versehentlichen Anstoßen und der Verband fängt an, mich zu nerven.
Also kann es eigentlich nicht mehr lange dauern. Sieht auch schon sehr gut aus und wird beim täglichen Verbandwechsel - Ha! Einhändig unter Einsatz des Gebisses als zusätzlichem Greiforgan! - gut gelüftet und ungeduldig begutachtet...