Mittwoch, Juni 02, 2010

Gedankenfluss

Eigentlich habe ich diesen Blog AUCH deshalb angefangen, weil er mir helfen kann, meine Gedanken zu sortieren. Und aktuell habe ich sehr den Überblick verloren, weil so viele Dinge zur Entscheidung anstehen, sovieles ungewiss ist. Ich versuch' ja auch immer, ALLES von ALLEN Seiten zu betrachten, damit nur ja kein Aspekt unbetrachtet bleibt. Im Grunde heißt das nix anderes, als dass ich die Kontrolle behalten will.

Vielleicht hat das Leben mir gerade deshalb nun so einen Riesenhaufen Baustellen aufgemacht: damit ich einsehe, dass das nicht möglich ist, immer alles genau vorauszuberechnen und endlich zulasse, dass einige Dinge einfach geschehen.

Ein elendes Gestrampel ist das, alles festzuhalten. Gelernt habe ich allerdings mal, das alles über mir zusammenbrechen und mich unter sich begraben wird, wenn ich es nicht "im Griff" habe. Und die Angst davor, die ist eben noch immer da.

In letzter Zeit höre ich mich aber öfter sagen: "Is' halt' so!" Ein Satz, der sich aus meinem Unterbewusstsein an die Oberfläche geschlichen hat?

Entscheidungen stehen an. Und wie immer sehe ich sehr viele Aspekte: solche, die dafür sprechen und solche, die dagegen sprechen. Es passiert mir, dass im Austausch mein Gegenüber sagt: "Mach' das auf keinen Fall SO! Das wäre ein Fehler!" und ich dann plötzlich sicher bin: "Doch, genau so muss ich das machen!"

So ist oft auch das ein guter Rat, was mich bewegt, das Gegenteil zu tun. Denn es bewirkt, dass ich mich entscheide. Und DARUM geht es.

Nicht darum, in Ermangelung einer eigenen Meinung die eines Anderen anzunehmen.

So. Gedanken sortiert. ^^